Dienste, Software, Apps, Web
Schreibe einen Kommentar

Freundlich an Spenden erinnern mit dem Donation Encourager

Ehrenamtliche Projekte, NGOs, Vereine, … sie alle sind auf Spenden angewiesen, um ihre Arbeit finanzieren zu können. Seit einigen Jahren haben Paywalls und Abo-Modelle auch die großen Verlage erreicht. Nur, wie möchte man Besucher zu einer kleinen Spende oder einem Abo animieren, ohne aufdringlich zu werden und sie zu verschrecken? Diese Frage zu beantworten ist sehr schwierig und sehr individuell, da es gilt, die richtige Balance zu finden: Ein Popup zu viel und das Angebot wird nicht mehr wahrgenommen, ein Hinweis zu wenig und die Anzahl der Spenden sinkt. Hier wird noch eifrig experimentiert mit den unterschiedlichsten Ansätzen, wie z. B. einer freiwilligen Paywall bei der taz, einer soften Paywall mit zeitlich beschränkten Guthaben von freien Artikeln bei der New York Times, einem komplexeren Misch-Modell bei Zeit Online, zeitlichen und anderen Vorteilen für Abonnenten bei Übermedien oder einer harten Abo-Schranke bei Perspective Daily.

Die netten Menschen von Dekoder wollten nun selbst eine Antwort auf diese Frage finden und haben deshalb mit Unterstützung von uns vom Palasthotel den Donation Encourager entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Tool, welches innerhalb von Artikeln dezent auf Spendenmöglichkeiten hinweist, während alle Artikel weiterhin komplett kostenlos lesbar bleiben. Das besondere: Der Donation Encourager zählt die Anzahl der gelesenen Artikel und möchte so den Wert der journalistischen Arbeit greifbarer machen. Die Zahlen werden anonym erfasst und verlassen den Browser nicht, werden also nicht an Fremdserver geschickt. Je mehr Artikel gelesen werden, desto auffälliger wird der Donation Encourager. Der Spendenbetrag wird spielerisch über Icons zusammengestellt, die den Gegenwert visualisieren. Die Idee dabei ist, dass es vermutlich leichter fällt, jemandem ein Bier auszugeben als vier Euro zu verschenken.

Dekoder haben einen Artikel zum Entstehungsprozess geschrieben, schaut doch mal dort vorbei und probiert den Donation Encourager direkt aus. Wir freuen uns über Feedback! Das Projekt ist Open Source und auf GitHub verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.