Alle Artikel in: Code

Interessantes aus Frontend-, App- und Software-Entwicklung

HTML parsen mit PHP

Als Webentwickler kommt man nicht drum herum, hier und da mal etwas HTML verändern zu müssen. Blöd ist es, wenn man nicht direkt Templates bearbeiten kann, dann wird es etwas komplizierter. Und was fällt dem geneigten Entwickler in einem solchen Fall als erstes ein? Richtig, str_replace! Weiterlesen

Alternative WordPress-Dateistrukturen für bessere Wartbarkeit und Sicherheit

Ich weiß gar nicht mehr genau, wie es angefangen hat. Vielleicht war es ein Artikel bei t3n, in dem Workflows für größere WordPress-Projekte vorgestellt werden. Unter anderem wird dort Composer erwähnt, was ich vor ein paar Jahren mal benutzt und seitdem in meinem Hinterkopf in der Schublade »instabil und kompliziert« abgelegt habe. Oder der WordPress-Workflow von  Henning Orth, der ein komplexes Entwicklungs- und Deployment-Setup beschreibt. Hauptsächlich war es aber wohl die seit Äonen bestehende WordPress-Dateistruktur, die zwar für Anfänger sehr praktisch ist, dafür aber einige entscheidende Nachteile mit sich bringt. Weiterlesen

Alte Zöpfe und die DSGVO

Der 25. Mai 2018 hat sich ein bisschen so angefühlt wie der 2000er Jahreswechsel: Man wusste nicht, ob es ruhig bleibt oder ob einem alles um die Ohren fliegt. Menschen schalteten panisch ihre Blogs ab und in den Medien wurde rauf und runter diskutiert. Inzwischen ist es etwas stiller geworden, was darauf hindeuten könnte, dass es wirklich nicht so schlimm war, zumindest für den kleinen Blogger. Eine gute Gelegenheit also mal zu rekapitulieren, was hier so passiert ist. Weiterlesen

Die Informationsflut bewältigen: RSS Feeds filtern

Ich lese meine Nachrichten noch »altmodisch« in einem Feed-Reader. Dort laufen bei mir ca. 100 Nachrichten ein, täglich; von der regionalen Randnotiz bis hin zur Schlagzeile, die sich gerne über den Tag entwickelt und deswegen auch mehrmals im Feed erscheint. Es ist tatsächlich Arbeit, dieses Pensum am Tag zu schaffen, aber ich habe mich bewusst dafür entschieden: Weiterlesen

Das Leerzeichen des Todes

Falls ihr auch mal stundenlang euren Code durchforstet und wirklich nicht versteht, was daran nicht funktioniert, es könnte an einem falschen Leerzeichen liegen. Falsches Leerzeichen? Richtig! Es gibt nämlich einen Unterschied zwischen diesem Leerzeichen → ← und diesem → ←. Wie ihr klar erkennen könnt, ist das zweite Leerzeichen die Wurzel allen Übels!

Weiterlesen

WordPress kann nun auch Emojis

Nach dem Mini-Relaunch ist mir aufgefallen, dass die WordPress Datenbank von damals noch im uralten Latin1 Zeichenformat angelegt war. UTF-8 ist heutzutage aber die Lösung schlechthin, wenn es darum geht eine fast unendliche Zeichenvielfalt möglichst kompatibel und platzsparend abzuspeichern. Der Grund, warum man aber jetzt endlich mal UTF-8 haben will, ist meiner Erfahrung nach eher folgender: Mit UTF-8 kann man Emojis darstellen 😍 Weiterlesen

Mini Relaunch von greatestview.de

Wie konnte das nur passieren? Seit 2009 plane ich nun schon meinen Blog aufzupolieren, denn das inzwischen 8 Jahre alte Theme war wirklich nicht mehr zeitgemäß. Damals waren noch kleine Bildschirmauflösungen üblich, die Contentbreite lag bei beachtlichen 760 Pixeln! Responsiveness gab es natürlich nicht, dafür XHTML 1.0 Strict. Und mit den SVG Grafiken habe ich damals sogar gar nicht mal so verkehrt gelegen. Auch änderte sich die Primärfarbe in Abhängigkeit der Tageszeit (cool!). Dazu weiße Typo auf dunklem Hintergrund. Fand ich damals recht schick, ist aber leider kaum lesbar und wenn überhaupt für einen Fotoblog geeignet (was dieser Blog eigentlich mal sein sollte). Und überhaupt, ich stand erst am Anfang meines Studiums und habe noch in der Designernase gebohrt.

Damit ist nun Schluss!

Weiterlesen

IE11 im Windows Phone 8.1 Update

Der IE hats nicht leicht. Gravierende Änderungen mit dem Windows Phone 8.1 Update

Die Geschichte, die der Internet Explorer durchmachen musste, liest sich wie eine kleine Tragödie. Der kleine IE wächst auf, wird ein beliebter Teenager und rebelliert gegen das System. Kleine andere Jungs vermöbelt er, denn er hat ja noch seinen großen Bruder, auf den er sich verlassen kann. Alle guten Vorschriften lässt er links liegen und zieht lieber sein Ding durch. Mit den Jahren verlassen ihn viele Freunde, es gibt halt nettere Jungs und Mädels, die bodenständig und gesetzestreu leben und nicht wild über die Stränge schlagen. Mit dem Alter kommt er ins Grübeln, will nun alles richtig machen. Von nun an möchte er alle Regeln befolgen und sich demütig für ein funktionierendes System für alle einsetzen. Leider bemerkt es nun keiner mehr, denn sie haben alle noch das Bild des rücksichtslosen Teenagers im Kopf. Und sie beschimpfen ihn weiter, weil er nicht die tollen experimentellen Sachen macht, wie seine Konkurrenten.

Weiterlesen